• Slider #gutmensch Dominik

    [ Mehr ]

  • Slider#gutmensch_Paulina

    [ Mehr ]

  • Slider#gutmensch_Kevin

    [ Mehr ]

  • Slider#gutmensch_Sebastian

    [ Mehr ]

  • Slider#gutmensch_Kristina

    [ Mehr ]

  • Slider#gutmensch_Rainer

    [ Mehr ]

Kann es schlecht sein, ein guter Mensch zu sein?

Derzeit ist „Gutmensch“ in unserer Gesellschaft nahezu ein Schimpfwort geworden. Gutmenschen seien naiv, dumm und weltfremd.

Doch tatsächlich vereint ein Gutmensch in Wahrheit viele positive Eigenschaften: Ihm ist nicht egal, wie es seinem Nächsten geht. Er begegnet ihm mit Solidarität, sogar mit Liebe. Er fühlt mit ihm, anstatt sich nur mit sich selbst und seinen Bedürfnisse zu beschäftigen.

Er respektiert den Standpunkt des Anderen und seine Eigenheiten, ohne dabei die eigenen Überzeugungen aufzugeben. Dabei ist es ihm wichtig, das Gemeinwohl im Blick zu behalten - und das nicht nur national, sondern global.

Wenn er handelt, dann handelt er immer auf Grundlage dieser Überzeugungen. Er setzt sich aktiv für diejenigen ein, die seine Hilfe brauchen, wer auch immer sie sind und woher auch immer sie kommen.

Genau deshalb brauchen wir den Mut zu sagen: „Ja klar bin ich gut, Mensch!“. Selbstverständlich ist das nicht immer einfach und natürlich macht jeder Fehler. Auch das gehört zum Menschsein. Aber es zählt der Versuch. Unsere Gesellschaft braucht Gutmenschen, denn sie sind es, die die Gesellschaft zusammenhalten. Deshalb: Zusammen gut

Was denkst du? Bring deine Meinung ein und diskutiere mit unter #gutmensch.

Ausmalbilder zu St. Martin

Sankt Martin ist populär wie eh und je. Gerade Kinder mögen ihn, denn seine Geschichte ist eingängig und immer noch aktuell. Sie zeigt, wie man selbstlos anderen etwas Gutes tun und wie Nachfolge Jesu aussehen kann.

Die vier Ausmalbilder können (bis Ende Dezember) kostenlos als PDF heruntergeladen werden.

Maria Müller: "Ich stehe dazu, Gutes zu tun"

In loser Reihenfolge stellen wir hier Menschen vor, die sich für Andere einsetzen. Diesmal:

Maria Müller (57) aus Euskirchen.

Teile diese Seite