• Make Happy Anzeige

Diese Projekte durften bereits jubeln!

Scheckübergabe an die Delfinfreunde (c) Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln

Delfin-Freunde – Schwimm dich stark:

Mit dem Projekt „DELFINFREUNDE – Schwimm Dich stark“ ermöglicht der Kölner Diözesan-Caritasverband Vorschulkindern aus zunächst drei Kitas im Erzbistum Köln Schwimmkurse. Manche der Kinder waren zuvor noch nie im Schwimmbad und sollen das Gefühl haben endlich dazuzugehören und Chancengleichheit erfahren. DELFINFREUNDE unterstützt dabei Kinder sowohl aus benachteiligten Familien als auch nicht Betroffene gleichermaßen, mit dem „Seepferdchen“ in die Schule zu starten.

http://caritas.erzbistum-koeln.de/delfinfreunde


Super, Knackig, Frisch –Gartenprojekt des SkF Leverkusen

Für den Einstieg in das berufliche und gesellschaftliche Leben benötigen Menschen mit psychischen Handicaps eine spezielle Unterstützung und Hilfestellung. Oft können sie den beruflichen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt nicht mehr folgen. Der Sozialdienst Katholischer Frauen (SkF) Leverkusen hat ein individuelles tagesstrukturierendes Beschäftigungsangebot entwickelt, das sich stets an den Bedürfnissen des einzelnen Menschen orientiert. In diesem Rahmen wurde die Möglichkeit geboten, sich draußen an der frischen Luft zu betätigen und einen gemeinschaftlichen Gemüsegarten zu beackern, zu pflegen und zu ernten. Der Erfolg der Gartenarbeit ist unmittelbar zu erleben: Die Ernte wird zusammen weiterverarbeitet, es wird gekocht und zusammen gegessen. Der Nebeneffekt ist ein kleines Haushaltstraining, Infos zur Ökologie und Nachhaltigkeit sowie ein Training sozialer Kompetenzen.

Sozialdienst Katholischer Frauen Leverkusen

 

Masifunde – Lasst uns global lernen:

„Lasst uns lernen“ heißt es bei dem deutsch-südafrikanischen Verein Masifunde über zwei Kontinente hinweg. Der Verein ermöglicht Bildungsexkurse in Schulen. Im Mittelpunkt steht dabei, dass sich Jugendliche kritisch und bewusst mit Vorurteilen und Stereotypen auseinandersetzen. Im Rahmen der Kurse wird auch ein gedanklicher Austausch zwischen deutschen und südafrikanischen Jugendlichen gefördert.

www.masifunde.de

 

Bastel- und Spielangebote für Flüchtlingskinder

Flüchtlingskinder sind durch ihre Erfahrungen oft traumatisiert. Der Fachdienst für Integration und Migration (FIM) im Rhein-Kreis Neuss schafft deshalb Räume, in denen drei- bis fünfjährige Kinder in Flüchtlingsunterkünften wieder Kind sein können. Verschiedene Aktivitäten sollen für sie in ihrem neuen Zuhause eine kindgerechten Alltag schaffen. Für Sechs- bis Zehnjährige organisiert der FIM überdies pädagogische Angebote, um sie auf ihr Schulleben vorzubereiten.

 

Fachdienst Integration und Migration

 

Mobilität erlernen - Fahrräder für bedürftige Kinder

Der Verein Mobile Nachbarn Schildgen in Bergisch Gladbach engagiert sich für Flüchtlinge und sozial benachteiligte Familien. Unter anderem durch die Fördergelder von Make Happy konnten zehn für den Straßenverkehr zugelassene neue Kinderfahrräder nebst Sicherheitsausrüstung (Helm, Weste, Schloss) angeschafft werden. Über die Grundschulen wurden die Räder an Flüchtlingskinder und HartzIV-Empfänger verteilt. So können die Kinder auch an der Grundschul-Fahrradprüfung teilnehmen.

www.mobile-nachbarn-schildgen.de

 

Auschwitz-Fahrt gegen das Vergessen

"Politische Bildung und Erfahrung darf nicht von den finanziellen Möglichkeiten abhängen", so die Meinung der Lehrer und Schülervertreter der Erich-Fried-Gesamtschule in Herne. Deshalb ermöglicht die Schule interessierten Schülerinnen und Schülern einen Besuch im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz, finanziert durch Fördergelder aus der Make Happy-App und weitere Spenden. 

Schulhomepage Erich-Fried-Gesamtschule

 

Neue Küchengeräte für das Jugendheim

Die Katholische Jugend St. Marien in Neuss organisiert viele Aktionen für Kinder und Jugendliche, unter anderem die Stadtranderholung für Kinder aus sozial schwachen Familien in den Sommerferien. In den letzten Jahren mussten verstärkt Kinder abgewiesen werden, da die Kapazität der Küche nicht ausreichte. Durch das Geld von Make Happy kann in einer besseren Küche mit neuen Elektrogeräten für mehr Kinder gekocht werden.

Förderverein St. Marien